Fehlermeldungen

Diese Seite beschreibt die häufigsten Fehlermeldungen, ihre Ursache und die Lösung in FreeFinance.

Allgemein

Dies kann vorkommen, wenn der gleiche Datensatz in mehreren Browserfenstern oder Tabs geöffnet und verändert wurde. Öffnen Sie den Datensatz erneut.

Der Hauptmandant kann nicht gelöscht werden wenn Untermandanten existieren. Bitte wenden Sie sich an den Support.

Die Sitzung wird aus Sicherheitsgründen nach einer gewissen Zeit beendet. Melden Sie sich einfach erneut an.

Ein Untermandant kann nur im Hauptmandant angelegt werden. Wechseln Sie zum Hautpmandant und erstellen Sie dort einen weiteren Mandanten.

Manche Textfelder müssen eingegeben werden bzw. haben ein Größenlimit.

Dies kann vorkommen wenn Sie gewissen Seiten in Lesezeichen (Bookmarks) speichern. Öffnen Sie die Seite im Menü.

In den Importroutinen können nur Dateien im Format .csv verwendet werden. Erstellen Sie eine solche Textdatei und laden Sie die Datei erneut hoch.

Sie haben aktuell noch keinen Steuerberater gewählt. Wählen Sie einen Steuerberater und wiederholen Sie danach die Funktion.

Ihr Benutzer ist zwar vorhanden aber auf einem anderen Portal registriert. Prüfen Sie das Portal auf dem Sie sich registriert haben und melden Sie sich dort an.

Einige Mail-Services sind zur Verwendung nicht erlaubt. Zum Testen mit dem Demozugang wird keine E-Mail Adresse benötigt - testen Sie einfach los!

Sie haben einen neuen Mandanten mit der Option Neuer Mandant bezahlt bestellt. Dafür muss zum neuen Mandant gewechselt werden. Dies kann entweder durch wechseln des Mandanten erfolgen oder Sie veranlassen die Zahlung durch den neuen Benutzer.

Es ist ein Fehler bei der Kommunikation mit Ihrem Bankenrechner für die EPS-Zahlung aufgetreten. Es wurde keine Bezahlung durchgeführt. Bitte versuchen Sie es ein paar Minuten später noch einmal. Sollte der Fehler bestehen bleiben nehmen Sie bitte mit dem Support Kontakt auf.

Es ist ein Fehler bei der Bezahlung Ihrer Bestellung mittels EPS aufgetreten. Es wurde keine Bezahlung durchgeführt. Bitte versuchen Sie es ein paar Minuten später noch einmal. Sollte der Fehler bestehen bleiben nehmen Sie bitte mit dem Support Kontakt auf.

Um den Antrage zum Zurücksetzen der Testdaten durchführen zu können müssen Sie alle Kontrollkästchen anhaken und somit den Bedingungen zustimmen!

Es kann nur ein Antrag zum Zurücksetzen der Testdaten zur gleichen Zeit durchgeführt werden.

Wenn bereits Finanzamtsmeldungen erstellt und abgeschlossen ist kein automatisches Zurücksetzen der Testdaten mehr möglich. Wenden Sie sich an den Support und teilen klären Sie die abgeschlossenen Meldungen (Evtl. wurde versehentlich abgeschlossen?). Wurden bereits Daten direkt an FinanzOnline übertragen ist kein Zurücksetzen mehr möglich!

Wurde eine Registrierkassa gemäß RKSV 2017 bereits aktiviert, ist das Testdaten zurücksetzen nicht mehr möglich!

Sie müssen den Benutzernamen und E-Mail Adresse, wie sie in FreeFinance vergeben sind, eingeben um den gewünschten Benutzer zu verbinden.

Zwischen Bestellung und Bezahlung lag mehr als ein Jahr - bitte wenden Sie sich an den Support - wir kümmern uns um das Problem!

Buchhaltung

Es kann nur eine Grundeinstellung geben. Öffnen Sie die Grundeinstellung im Menü.

Eine Jahreseinstellung für das gewünschte Jahr ist bereits vorhanden.

Das Finanzjahr ist bereits abgeschlossen und kann nicht mehr bebucht werden.

Das Finanzjahr ist noch nicht erstellt. Erstellen Sie das neue Finanzjahr und fahren Sie mit der gewünschten Tätigkeit fort.

Es sind keine Belegkreise für das gewünschte Jahr vorhanden. Legen Sie die Belegkreise einfach an.

Bei aktiviertem Kassa- oder Bankbuch müssen Belegkreise pro Bank- und Kassa-Belegart (Konto) angelegt werden. Legen Sie unter Finanzeinstellungen > Belegkreise die Belegarten für Bank- und Kassa an.

Es muss nur 1 Belegkreis pro Bank- oder Kassa-Belegart erstellt werden.

Das gewünschte Präfix für den Belegkreis ist bereits vergeben. Wählen Sie ein anderes Präfix.

Belegart-Nummern (Kontonummern) müssen eindeutig sein. Wurde eine Belegart gelöscht kann die Nummer trotzdem nicht verwendet werden. Wählen Sie eine andere Nummer.

Die Belegart (Konto) wird exklusiv (zb: in der Registrierkassa) verwendet, dh: das Modul bucht direkt auf diese Belegart und es ist keine händische Buchung in der Buchhaltung möglich!

Jede Buchung muss mindestens eine (1) Zeile haben. Geben Sie eine Zeile ein und speichern Sie.

Bei aktiviertem Kassa- oder Bankbuch ist es nicht möglich die Belegart für zu ändern, wenn bereits eine Nummerierung erstellt wurde.

Werden Vorlagen über Jahre hinweg verwendet, kann es sein, dass gewisse Steuerinformationen nicht mehr gültig sind und niche mehr verwendet werden können. Bearbeiten Sie die Zeile und wählen Sie eine gültige Steuerinformation.

Bei der Verwendung von Vorlagen kann es vorkommen, das Belegarten (Konten) zwischenzeitlich gelöscht oder deaktiviert wurden und nicht mehr zur Verfügung stehen. Bearbeiten Sie die Zeile und wählen Sie eine gültige Steuerinformation.

Wenn für eine Buchung bereits eine Belegnummer automatisch vergeben wurde, muss das Zahlungsdatum im gleichen Jahr der Nummerierung liegen. Ist dies nicht möglich stornieren sie den Beleg und legen Sie einen neuen Beleg an.

Wenn für eine Buchung bereits eine Belegnummer automatisch vergeben wurde, muss bei Änderung des Belegtyps die Nummerierung zusammenstimmen. Ist dies nicht möglich stornieren sie den Beleg und legen Sie einen neuen Beleg an.

In der Jahreseinstellung muss im Feld §6 Abs.1 Zahl die Umsatzsteuerkennzahl der Tätigkeit eingetragen werden.

Das Zahlungsdatum ist eine Pflichteingabe.

Bei aktivierten offenen Posten muss sowohl ein Zahlungsdatum als auch das Kontrollkästchen bezahlt angehakt werden.

Wählen Sie einen Steuersatz für jede Belegzeile aus.

Bevor eine Belegart gewählt werden kann muss ein Belegtyp gewählt werden.

Ein Beleg kann nur ein Mal storniert werden.

Die Belegart (Konto) ist für das aktuelle Zahlungsdatum nicht mehr gültig. Wählen sie eine andere, vergleichbare Belegart.

Die Belegart (Gegenkonto) ist für das aktuelle Zahlungsdatum nicht mehr gültig. Wählen sie eine andere, vergleichbare Belegart.

Die Belegarten können unter Finanzeinstellungen > Belegarten eingeblendet werden. Durch das Einblenden wird die Belegart in den Wertelisten angezeigt.

Jede Zeile muss sowohl einen Betrag als auch eine Belegart hinterlegt haben. Wählen Sie die Belegart und geben Sie den Betrag ein.

Fehler in den Konto- und Steuerinformationen. Bitte wenden Sie sich mit einer Beschreibung Ihrer Eingabe an den Support!

Der gewählte Belegtyp stimmt nicht mit der gewählten Belegart (Konto) überein. Bitte wenden Sie sich mit einer Beschreibung Ihrer Eingabe an den Support!

Bei Umbuchungen müssen das Von-Konto und das Auf-Konto verschieden sein.

Bei der Aktion ist eine Währung benötigt. Diese weicht von der möglichen Währung ab, zB: Beim Buchen von Fremdwährungs-Kontoauszugszeilen auf ein Euro Bankkonto. Diese Aktion ist nicht erlaubt.

Anlagenbuch

Eine Anlage im Anlagenbuch kann nicht storniert werden, wenn bereits Abschreibungsbuchungen erstellt wurden.

Eine manuelle Abwertung ist nur dann möglich, wenn das Jahr der Abwertung bereits abgeschrieben wurde.

Für das aktuelle Jahr existiert bereits eine Abwertung. Es ist nur eine Abwertung pro Jahr möglich.

Der Abgang der Anlage befindet sich in der ersten Jahreshälfte, indem die gesamte Jahresabschreibung bereits durchgeführt wurde.

Ausscheiden einer Anlage ist nur dann möglich, wenn es nicht bereits erstellte Abschreibungsbuchungen in späteren Jahren gibt.

Bitte geben Sie einen Grund fürs vorzeitige Ausscheiden an.

Ein Ausscheiden ist nur in den angegebenen Jahren möglich.

Alle Anlagen müssen eine Notiz oder Rechnungstext zur Beschreibung der Anlage aufweisen.

Der Anschaffungswert darf nicht 0 EUR sein.

Finanzamtsmeldung

Für die Direktmeldung an das Finanzamt erfordert FinanzOnline einen eigenen Benutzer, der in FinanzOnline eingerichtet werden muss.

Details siehe unter Information zur Anlage von Webservice Benutzern in FinanzOnline.

Geben Sie Ihre FinanzOnline Zugangsdaten unter Finanzamtsmeldung > Direktschnittstelle Finanzamt an.

Für die Direktmeldung an das Finanzamt müssen Ihre Steuernummer und Ihr zuständiges Finanzamt ausgewählt werden.

Eine direkte Meldung an das Finanzamt darf erst nach dem letzten Tag der gewünschten Periode erfolgen. Warten Sie bis zum 1. Tag des Folgemonats und übertragen Sie die Daten danach.

Sie haben entweder eine falsche Zugangsdaten für die Direktschnittstelle Finanzamt eingegeben (Details siehe unter Information zur Anlage von Webservice Benutzern in FinanzOnline) oder FinanzOnline kann aktuell nicht erreicht werden. Versuchen Sie es später noch einmal.

FinanzOnline stellt nach dem ersten Download Bescheide und Daten nur 30 Tage zum Download zur Verfügung. FreeFinance speichert keine Finanzamtsdokumente.

FinanzOnline steht aktuell nicht zur Verfügung. Versuchen sie es später noch einmal.

Sie haben falsche Zugangsdaten für die Direktschnittstelle Finanzamt eingegeben.

Details siehe unter Information zur Anlage von Webservice Benutzern in FinanzOnline.

Eine bereits abgeschlossene Finanzamtsmeldung kann nicht mehr gelöscht werden.

Wählen Sie die Branche in den Grundeinstellungen, damit diese verwendet werden kann.

Bei der Wahl der Umsatzsteuermethode "Unecht Umsatzsteuerbefreit" kann keine Zusammenfassende Meldung erstellt werden.

In der Jahreseinstellung ist als Meldungsintervall "pro Jahr" gewählt. Wollen Sie eine Meldung pro Monat oder Quartal erstellen, ändern Sie dies zuerst in der Jahreseinstellung.

In der Jahreseinstellung ist als Meldungsintervall "pro Jahr" gewählt. Wollen Sie eine Meldung pro Monat oder Quartal erstellen, ändern Sie dies zuerst in der Jahreseinstellung.

In der Jahreseinstellung ist als Meldungsintervall "pro Quartal" gewählt. Wollen Sie eine Meldung pro Monat oder Jahr erstellen, ändern Sie dies zuerst in der Jahreseinstellung.

In der Jahreseinstellung ist als Meldungsintervall "pro Monat" gewählt. Wollen Sie eine Meldung pro Quartal oder Jahr erstellen, ändern Sie dies zuerst in der Jahreseinstellung.

Jeder Beleg kann nur ein Mal (1x) in einer Umsatzsteuervoranmeldung gemeldet werden. In der aktuellen UVA ist ein bereits gemeldeter Beleg vorhanden. Erstellen Sie die UVA für den gewünschten Zeitraum erneut.

Nur eine Meldung pro Periode kann an das Finanzamt gemeldet werden. Diese Periode wurde bereits gemeldet.

Eine bereits abgeschlossene Umsatzsteuermeldung kann nicht mehr gelöscht werden.

Dies ist eine Prüfung die beim Abschließen der Einkommensteuererklärung prüft ob die Umsatzsteuererklärung bereits abgeschlossen wurde. Erstellen und schließen Sie die Umsatzsteuererklärung zuerst ab.

Dies ist eine Prüfung die beim Abschließen der Einkommensteuererklärung prüft ob alle erforderlichen Abschreibungsbuchungen auch gebucht wurden. Erstellen Sie im Anlagenbuch alle Abschreibungsbuchungen und im Anschluss die Einkommensteuererklärung erneut.

In der Mehrmandanten Umsatzsteuermeldung darf eine Meldung nur ein Mal (1x) gemeldet und abgeschlossen werden. Die gewünschte Meldung wurde bereits ein Mal gemeldet.

Für den gewünschten Zeitraum sind keine abgeschlossenen, noch nicht gemeldeten Meldungen verfügbar. Erstellen und schließen Sie die Erklärungen im Mandanten und Untermandanten ab und erstellen sie die Mehrmandantenerklärung selbst.

Die Fehlermeldung von FinanzOnline wird angezeigt.

Bestellen SIe die Direktschnittstelle Finanzamt oder vergeben Sie die Berechtigung an den aktuellen Benutzer.

Registrierkassa

Legen Sie als erstes eine Registrierkassa an um die Funktionen verwenden zu können.

Zur Erstellung einer Kassa muss ein Zahlungsmittelkonto für eine Kassa-Belegart existieren. Lege Sie zuerst ein neues Zahlungsmittelkonto an.

Das Zahlungsmittelkonto muss eine Verbindung zu einer Kassa-Belegart haben.

Die Belegart darf nur durch das angegebene Modul bebucht werden.

Um die Kassa mit dem gewünschten Zahlungsmittelkonto-Belegart anzulegen, muss die Belegart den Saldo 0€ haben. Legen Sie eine Umbuchung an um den Saldo auf 0 zu bringen und buchen Sie nach dem Erstellen und Aktivieren der Kassa eine Bareinlage um den Betrag wieder in der Kassa zu haben.

Um eine Kassa beenden zu können muss der Kassa-Endstand 0€ betragen. Legen Sie eine Barentnahme an um den Kontostand auf 0 zu bringen.

Die Nummer der Kassa muss eindeutig sein.

Zwischenzeitlich wurde eine Änderung an abhängigen Daten durchgeführt. Laden Sie die Seite erneut und geben Sie die Daten neu ein.

Verbuchen Sie alle Tagesabschlüsse bevor Sie die Kassa beenden.

Sie haben aktuell keine Kassen, die für die verwendet werden können. Legen Sie eine Kassa an bzw. aktivieren Sie etwaige nicht aktivierte Kassen.

Sie sind verpflichtet die Signatureinrichtung vor der Aktivierung der Kassa an FinanzOnline zu melden. Tun Sie dies bequem über FreeFinance oder manuell direkt in FinanzOnline und vermerken Sie dies bei der Signatureinrichtung.

Die Kassa hat keine Signatureinrichtung und ist nicht mehr gültig oder hat eine Signatur, die abgelaufen ist.

Sie können in der Testphase keine echte Registrierkassa aktivieren. Sie können die Testphase in der Produktübersicht vorzeitig beenden.

Wenden Sie sich an den Support und teilen Sie die Kassennummer und die Fehlermeldung mit. Vielen Dank!

Belege werden normalerweise mit aktuellem Datum und Uhrzeit erstellt. Ist Nachbuchen aktiviert, kann maximal 1 Buchung pro Minute erstellt werden. Es darf kein Beleg in der Zukunft erstellt werden.

Schließen Sie den vorigen Tag ab um den aktuellen Tag buchen zu können.

Um die erste Buchung im neuen Jahr durchführen zu können, muss das Jahr zuerst eröffnet werden. Achten Sie auf den Anfangsbestand und korrigieren Sie den Kontostand zuerst!

Die Kassa muss zuerst aktiviert werden, bevor sie verwendet werden kann.

Sie können keine Bar-Entnahmen buchen, wenn nicht genug Geld in der Kassa vorhanden ist. Der Kassastand kann nicht weniger als 0€ Betragen.

Um die chronologische Reihenfolge zu gewährleisten ist es notwendig die Belege auch in dieser einzugeben. Ändern Sie die Uhrzeit auf eine spätere.

Die Bareinlage oder Barentnahme ist immer mit einem positiven Betrag zu buchen.

Die Signaturerstellungseinheit unseres Partners ist aktuell nicht erreichbar oder es gibt Fehler in der Übertragung. Versuchen Sie es später nocheinmal!

Der Tagesabschluss für den Tag wurde bereits durchgeführt.

Es ist nicht möglich Tage für den Tagesabschluss zu überspringen.

Der Letzte Tag im Monat muss auch den Monatsabschluss inkludieren.

Bevor neue Belege im neuen Monat angelegt werden können muss der Monatsabschluss des vergangenen Monats durchgeführt werden.

Der Monatsabschluss wurde bereits durchgeführt.

Rechnungslegung

Eine bereits verwendete Mahnstufe kann nicht gelöscht werden.

Erstellen Sie eine weitere Mahnstufe um eine nachfolgende Mahnung durchzuführen.

Die hochgeladene Datei ist keine iReport Vorlage oder weist grundlegende Fehler auf.

Die iReport Vorlage ist fehlerhaft - das Problem wird ausgegeben. Korrigieren Sie den Fehler und laden Sie die Vorlage erneut hoch.

Beim Erstellen des Dokumentes (zB: Rechnung) ist ein Fehler aufgetreten - die Fehlermeldung wird ausgegeben. Wenden Sie sich mit der Fehlermeldung an den Support.

Sie erstellen Ihre Dokumente mit jährlich neuen Nummern. Für das aktuell gewünschte Jahr ist noch keine Nummerierung angelegt. Legen Sie die Dokumentennummern an und schließen Sie die Rechnung danach ab.

Es können nur jene Artikel mit der gleichen Währung wie die Rechnung in die Rechnung eingefügt werden.

Beim Einlösen von Gutschriften darf der einzulösende Betrag nicht größer als der noch verbleibende Betrag der Gutschrift sein.

Beim Einlösen von Gutschriften darf der einzulösende Betrag nicht größer als der Gesamtbetrag der Rechnung sein.

In der Sammelrechnung werden mindestens zwei Dokumente benötigt um diese zusammenzuführen.

Die Artikel Vorauswahl werden die Artikel gewählt, indem die Anzahl/Menge des gewünschten Artikels eingetragen wird. Der Wert muss positiv sein.

Die Artikel Vorauswahl erfordert mindestens die Wahl eines Artikels zum Erstellen eines Dokumentes in der Rechnungslegung (zB: Rechnung)

Im Falle von innergemeinschaftlichen oder Reverse Charge Rechnungen muss das Monat für die Zusammenfassende Meldung angegeben werden. Die ZM im angegebene Monat wird die Rechnung dann beinhalten.

Um ein Dokument erstellen zu können muss zuerst die Konfiguration abgeschlossen sein.

Um ein PDF-Dokument zu erstellen muss zuerst ein Layout definiert werden.

Die iReport "Sprache" muss javascript sein. Diese Meldung kann bei Änderungen von älteren Versionen zur aktuellen Version auftreten.

Beim Importieren von Artikeln muss darauf geachtet werden, das die Artikelnummern eindeutig sind und sich nicht mit bereits bestehenden Artikelnummern überschneiden.

Entfernen Sie alle Artikel aus der gewünschten Kategorie. Danach kann die Kategorie gelöscht werden.

Nur Dokumente, für die bereits eine PDF-Datei erstellt wurde, können in der ZIP-Datei zusammengefasst werden!

Kontoauszug

Beim Bezahlen von Rechnungen muss der Betrag zwischen den angegebenen Werten/Grenzen liegen.

Beim Abstimmen von Ausgaben, Einnahmen oder Umbuchungen muss das Vorzeichen des Betrages zum Beleg passen.

Das Abstimmen von Belegen kann nur mit Belgen geschehen, die im gleichen Monat bezahlt wurden.

Das Vorzeichen der Kontoauszugzeile darf beim Erstellen von Buchungen nicht geändert werden.

Beim Abstimmen von Belegen stimmt das Vorzeichen der Kontoauszugszeile nicht mit dem Beleg zusammen.

Das Vorzeichen des Rechnungsbetrages muss mit dem Betrag der Kontoauszugszeile zusammen passen.

Die Kontoauszugszeile wurde bereits verbucht oder ignoriert.

Um den Kontoauszug verwenden zu können muss zuerst ein Zahlungsmittelkonto (Bankkonto oder auch Kassa) definiert werden.

Die Dateigröße für das Hochladen von Dateien wurde überschritten.

Die gewählte Vorlage beinhaltet mehr als eine (1) Belegzeile und kann deshalb nicht verwendet werden.

Zwischen buchhalterischen Bankkonten (Finanzeinstellungen > Belegarten > Belegtyp Zahlungsmittel, Um- und Abschlussbuchen) und tatsächlichen Zahlungsmittelkonten (Bankkonto oder Kassa) muss für den Kontoauszugslader unter Finanzeinstellungen > Bankkonten eine Verbindung hergestellt werden, damit Kontoauszugszeilen auf das jeweilige Zahlungsmittelkonto aus der Buchhaltung verbucht werden können.

Beim Import des Kontoauszuges trag ein Fehler auf. Der Kontoauszug konnte nicht ins Doku-Archiv hochgeladen werden.

Sie können nur XML-Kontoauszüge hochladen, die dem STUZZA-Standard entsprechen!

Beim Import eines CAMT-Kontoauszuges muss ein entsprechendes Zahlungsmittelkonto mit dem IBAN im CAMT-Kontoauszug existieren. Legen Sie das Zahlungsmittelkonto an oder verwenden Sie einen anderen CAMT-Kontoauszug.

Die Kontoauszugsautomatisierung hat keine möglichen Buchungsvorschläge gefunden. Weitere Details zur Definition von Buchungsvorschlägen unter Kontoauszug automatisiert verbuchen oder im Tutorial für die automatisierte Verbuchung von Kontoauszügen

Leider kann aktuell kein Kontoauszug abgerufen werden. Bitte versuchen Sie es später nocheinmal.

Kunden-/Lieferantenstamm

Kunden und Lieferanten müssen entweder einen Firmennamen oder Nachnamen haben.

Bei Firmen-Kunden oder Lieferanten im EU-Ausland muss eine UID-Nummer angegeben werden.

Beim Speichern von Belegen, Kassabons oder Rechnungen mit innergemeinschaftlicher Lieferung oder Reverse Charge Daten wählen Sie einen Kunden, der eine gültige UID-Nummer hinterlegt hat.

Bei manchen Geschäftsfällen (zB: innergemeinschaftliche Lieferung oder Reverse Charge) kann ein Kunde Pflicht sein. Legen Sie einen Kunden an oder verwenden Sie einen Bestehenden.

Bei manchen Geschäftsfällen (wie zB: Wareneingang oder Anlage) kann ein Lieferant Pflicht sein. Legen Sie einen Lieferanten an oder verwenden Sie einen Bestehenden.

Beim Speichern von Ausgaben mit innergemeinschaftlicher Lieferung oder Reverse Charge Daten wählen Sie einen Lieferanten, der eine gültige UID-Nummer hinterlegt hat.

Die Validierung der UID-Nummer wird gegen die EU-Datenbank durchgeführt. Ist diese nicht erreichbar kann die Validierung aktuell nicht durchgeführt werden.

Reisekosten

Bevor Reisekosten eingegeben werden können, müssen die Einstellungen erledigt werden.

Der neue Kilometerbucheintrag überschneidet sich entweder bei den von/bis Kilometern oder beim von/bis Datum bzw. Uhrzeit mit bestehenden Einträgen.

Berater, Steuerberater und Buchhalter

Geben Sie zuerst Ihre Kanzleidaten ein und speichern Sie. Danach können Sie die ganze Funktionalität nutzen.

Die Verlinkung ist nicht mehr aktiv: entweder haben Sie den Klienten bereits verlinkt, oder es gibt eine neuere Einladung von Ihrem Klienten!

Sie haben den Klient bereits erfolgreich verbunden! Sie können den Klient im Cockpit auswählen.

Der Wechsel des Belegtyps muss in der gleichen Kategorie bleiben. Ein Wechsel von Ausgabe zu Einnahme ist beispielsweise nicht möglich.

Der Belegtyp von Anlagen- und Afa-Konten darf nicht gewechselt werden.

Der Belegtyp von Anlagen- und Afa-Konten darf nicht gewechselt werden.

Sie können den Standard-Kanzleikontenrahmen nur ein mal pro Gewinnermittlungsart anlegen. Laden Sie die Seite neu - der Kontenrahmen ist bereits vorhanden!

Doku-Archiv und Dropbox

Allgemeiner Fehler beim Hochladen von Dateien. Versuchen Sie es erneut oder wenden Sie sich an den Support.

Die Dropbox ist aktuell nicht erreichbar. Versuchen Sie es später noch einmal.

Beim Download der Daten aus der Dropbox ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie es später noch einmal.

Die Datei befindet sich nicht mehr in der Dropbox. Prüfen Sie die Datei oder versuchen Sie es später noch einmal.

Beispielsweise können Systemdokumente, dh: Dokumente die vom System erstellt werden, nicht verschoben werden.

Siehe auch

FAQ