Faktura Standardwerte

Zu den Inhalten dieser Seite

  1. Übersicht
  2. Texte
  3. Standardwerte
  4. Siehe auch

Übersicht

Die Texte und Standardwerte unterteilt sich in folgende Bereiche, zwischen denen auf Registerkarten gewechselt werden kann:

Texte

  • Standardinhalte für Rechnung, Angebot, Auftragsbestätigung, Lieferschein sowie Gutschrift

Standardwerte

Texte

Die Dokumente können mit unterschiedlichen Standardtexten versehen werden. Diese werden bei der Erstellung eines Dokumentes automatisch als Standard Wert verwendet und können auf dem Dokument jederzeit angepasst werden.

Die Definition der Standardtexte kann pro möglichem Dokumententyp vorgenommen werden:

  • Angebot
  • Auftragsbestätigung
  • Lieferschein
  • Rechnung
  • Gutschrift

Die Dokumentenüberschriften (Namen) werden in den Faktura Layoutübersicht erledigt.

Standardwerte

Rechnungszeilen reduzieren

Zusammenfassen

Die Funktionalität Rechnungszeilen reduzieren fasst bei der Bezahlung und automatischen Übernahme der Einnahme in die Buchhaltung alle möglichen Rechnungszeilen zusammen. Das bedeutet, dass zB: aus zwei Rechnungszeilen mit der gleichen Belegart und dem gleichen Steuersatz eine Zeile in der Einnahme wird. Dadurch werden weniger Zeilen in der Einnahme erstellt was die Übersichtlichkeit erhöhen kann.

Nachkommastellen bei Rechnungszeilen

In speziellen Fällen, zB: bei Teilzahlungen, Artikeln mit Bruttobeträgen, etc, kann es vorkommen, das Rundungsfehler auftreten - entweder schon in der Rechnung selbst oder erst beim Verbuchen des Geldeinganges.

Ist dies der Fall empfiehlt es sich die Nachkommastellen zB auf 3 zu erweitern. Damit werden alle Detailsummen in den Rechnungszeilen mit 3 Nachkommastellen angezeigt und auch so in die Berechnung der Summen (bzw. Geldeingänge) mit aufgenommen. Dadurch werden Rundungsfehler vermieden. Die Gesamtsummen in der Rechnung bzw. in der Buchhaltung sind immer mit 2 Nachkommastellen.

Im Standard wird die Rechnungslegung mit 2 Nachkommastellen verwendet. Das Ändern der Nachkommastellen ist nur in Kombination mit der Zusammenfassung der Rechnungszeilen möglich.

Anonyme Buchungen

In manchen Geschäftsfeldern sind auf der Rechnung sensible Daten vorhanden. Diese Daten sollen nicht in der Buchhaltung oder dem Registrierkassenbeleg sichtbar sein. Durch anhaken der Funktion Anonyme Buchungen werden:

  • Zeileninformationen in der Einnahme oder auf dem Barbeleg in der Registrierkassa anonym dargestellt
  • Der Barbeleg in der Registrierkassa ohne Kundeninformation erstellt

Erweitert

ebInterface (eRechnung)

In FreeFinance ist es möglich die Rechnungen und Gutschriften auch direkt als XML-Datei im ebInterface Standard zu erstellen und direkt zu versenden. Ist Ihr Kunde in der Lage diese Daten direkt zu verarbeiten, kann er/sie Zeit sparen und Ihre Rechnungsdaten in sein/ihr System importieren und automatisiert verarbeiten.

Durch Aktivieren dieser Option wird beim Abschließen der Rechnung (oder Gutschrift) automatisch auch die ebInterface XML Datei erstellt und im Doku-Archiv abgelegt. Ist die digitale Signatur von FreeFinance aktiviert, wird auch das XML-Dokument digital signiert.

Nähere Informationen unter ebInterface: der österreichische XML Rechnungsstandard

Kategorieauswahl

FreeFinance bietet zwei Varianten für die Wahl von Artikeln in den Dokumenten:

  1. Auswahl der Artikel übergreifend über allfällig definierte Artikelkategorien:
  2. Auswahl pro Artikelkategorie: Eine Auswahlliste der möglichen Artikel-Kategorien wird über der Artikelauswahl eingeblendet.

Mit dem Kontrollkästchen Kategorieauswahl wird die Variante 2 aktiviert - Sie können bei der Wahl der Artikel zur Einschränkung eine Kategorie auswählen.

Liefer- und Leistungszeitraum

FreeFinance bietet fünf Varianten für automatische Vorbelegung des Liefer- und Leistungszeitraumes für Rechnungen und Gutschriften:

  1. Keine Regel: Es wird keine Vorauswahl getroffen - beim Kopieren oder bei der Verwendung von Vorlagen wird das Liefer- und Leistungsdatum des Ursprungsbeleges verwendet.
  2. Leer: Das von und das bis Datum werden geleert und mit keinen Werte vorbefüllt.
  3. Rechnungsdatum: Das von-Datum ist mit dem Rechnungsdatum befüllt, das bis-Datum ist leer.
  4. Monat des Rechnungsdatums: Das von und das bis Datum sind mit dem Anfang bzw. Ende des Monats des Rechnungsdatums befüllt.
  5. Vormonat des Rechnungsdatums: Das von und das bis Datum sind Anfang bzw. Ende des Vormonats des Rechnungsdatums befüllt.