Geschäftsbrief schreiben mit FreeFinance

Geschäftsbrief Vorlage (Word): Download + Tipps

Für Unternehmer ist das Erstellen von Geschäftsbriefen oft erforderlich, egal ob es um ein Angebot, eine Mahnung, eine Rechnung, ein Anschreiben oder eine Danksagung geht. Zu beachten sind dabei die gesetzlichen Vorschriften für geschäftliche Dokumente.

Letzte Aktualisierung:
Simone A. Mitgründerin, Entwicklung, Inhalt & Marketing

OCR - Ganz neu!

Jetzt unser neuestes Feature "Automatische Bilderkennung" testen!

Testen!

Geschäftsbrief - Auf einen Blick

Wissen kompakt zusammengefasst

  • Einen Geschäftsbrief zu schreiben, muss nicht aufwendig sein - mit unserer kostenlosen Geschäftsbrief-Vorlage kommen Sie im Handumdrehen zu einem professionellen Brief.
  • Ihr Geschäftsbrief sollte gewisse Pflichtangaben enthalten, dazu zählen: Der Name Ihres Unternehmens und die gewählte Rechtsform und die Handelsregisterinformationen - falls Sie im Handelsregister eingetragen sind. Zudem empfiehlt es sich, in Ihrem Schreiben auch Kontaktmöglichkeiten wie beispielsweise eine E-Mail-Adresse und Informationen zu Ihrem Unternehmen anzugeben.
  • Das Design Ihrer Geschäftsbriefe sollte an das Corporate Design Ihres Unternehmens angepasst werden. Erhalten Kunden Rechnungen, Angebote oder Informationen über neue Produkte, so bringen sie die Post direkt mit Ihnen in Verbindung.
  • Die DIN-Norm 5008 kann dabei helfen, Ihren Brief professioneller und einheitlicher aussehen zu lassen. Daher haben wir Ihnen in diesem Artikel nicht nur notwendigen Angaben zusammengefasst, sondern auch unsere Word-Vorlage an die DIN-Norm 5008 angepasst.
  • Abschließend finden Sie auch noch Tipps für die passende Formulierung von Anrede und Grußformel.

Übersicht

Fakturierung | Geschäftsbriefe


Für Unternehmer gibt es viele Anlässe, die die Erstellung von Geschäftsbriefen erfordern. Egal ob es um ein Angebot, eine Mahnung, eine Rechnung, ein Anschreiben oder eine Danksagung geht - in diesem Artikel wollen wir Ihnen einen umfassenden Überblick über das Thema Geschäftsbrief geben.

Zusätzlich finden Sie bei uns eine praktische Vorlage für Ihren Geschäftsbrief, welche Sie nur noch für Ihr Unternehmen und Ihren Zweck anpassen müssen.

Gesetzliche Vorschriften

Da ein Geschäftsbrief zu den offiziellen geschäftlichen Unterlagen eines Unternehmens zählt, sind für das Ausstellen von Geschäftsbriefen auch die gesetzlichen Vorschriften für die Pflichtangaben, die das Schreiben enthalten muss, zu beachten.

Angaben auf einem Geschäftsbrief

Formvorschriften | Pflichtangaben


Was die Angaben auf einem Geschäftsbrief angeht, so dürfen gewissen Punkte auf dem Schriftstück nicht fehlen. In Österreich ergeben sich die Pflichtangaben für Geschäftsbriefe aus den Bestimmungen in § 14 Unternehmensgesetzbuch (UGB).

Ist Ihr Unternehmen im Firmenbuch eingetragen, müssen beispielsweise Firma, Rechtsform, Firmensitz, Firmenbuchgericht und die Firmenbuchnummer angegeben werden.

Im Folgenden sehen wir uns die Angaben genauer an, die auf keinem Geschäftsbrief fehlen dürfen:

Pflichtangaben für Geschäftsbriefe:

  • Absender
  • Empfänger
  • Datum
  • Betreff
  • Anrede
  • Brieftext
  • Unterschriftenblock
  • Firmeninformationen
  • Dein Firmenlogo (wenn vorhanden)

Absender

Ihre eigene Anschrift steht standardmäßig im Briefkopf.

Empfänger

Die Empfänger-Adresse sollte nicht breiter als 8,5 Zentimeter und nicht höher als 4 Zentimeter sein. Nur so kann sichergestellt werden, dass sie im Sichtfenster von handelsüblichen C6 Briefumschlägen sichtbar ist. Zusätzlich zur Empfänger-Anschrift können hier auch Bemerkungen wie "vertraulich", "Infopost", oder der Name des betreffenden Projekts angeführt werden.

Betreff

In der Betreffzeile wird der Inhalt beziehungsweise Anlass des Schreibens kurz zusammengefasst. Wenn nötig, kann der Betreff über zwei Zeilen gehen, länger sollte er allerdings nicht werden.

Bezugszeile

Die Bezugszeile wird heutzutage meistens als Block gestaltet. Dort findet sich Platz für Ihr Zeichen und das Datum der Nachricht. Eine Alternative zur Bezugszeile ist der Informationsblock, in diesem finden sich zusätzlich noch die Mail-, Telefon- sowie Fax-Kontaktdaten des konkreten Ansprechpartners.

Firmeninformationen

Natürlich müssen auch Ihre Firmeninformationen wie UID-Nummer, Anschrift, eine Telefonnummer, sowie weitere Kontakt- und Kontodaten im Geschäftsbrief enthalten sein. In unserer Vorlage haben wir die Firmeninformationen in der Fußzeile untergebracht. Entscheiden Sie sich für die Nutzung unserer Vorlage, müssen Sie die Platzhalter nur mit Ihren Informationen ersetzen.

Firmenlogo

Das Firmenlogo Ihres Unternehmens findet in der oberen rechten Ecke des Geschäftsbriefs Platz - damit reiht sich auch Ihr Geschäftsbrief in das Cor­po­rate De­sign Ihres Unternehmens ein und gewährleistet den Wiedererkennungswert.

Geschäftsbrief Vorlage

Vorlage zur Verwendung | Hilfe für die Praxis

Um Ihnen das Schreiben Ihrer Geschäftsbriefe zu erleichtern, haben wir für Sie eine professionelle Vorlage im Format DIN A4 für Microsoft Word gestaltet. Diese können Sie direkt hier unkompliziert und kostenlos herunterladen. Anschließend fügen Sie nur noch Ihre Daten und gewünschten Inhalte in die Vorlage ein und schon ist Ihr Schreiben fertig.

Geschäftsbrief Vorlage Download

Design von Geschäftsbriefen

Geschäftsunterlagen | Gestaltung | Anforderungen


Bei einem ansprechenden Geschäftsbrief geht es nicht nur um den Inhalt, auch das Design sollte passend gestaltet sein. Einen Geschäftsbrief können Sie immer auch ein wenig als Visitenkarte für Ihr Unternehmen betrachten. Wenn Kunden oder Geschäftspartner einen Geschäftsbrief von Ihnen erhalten, sollten Sie diesen direkt mit Ihnen in Verbindung bringen.

In unserem digitalen Arbeitsalltag werden natürlich nicht nur Briefe geschickt, vieles wird mittlerweile in Form von E-Mails erledigt. Ob Sie nun Auftragsbestätigungen verschicken oder mit Dienstleistern und Lieferanten kommunizieren, all das gilt als Geschäftsbrief. Daher sollten Sie auch bei der Kommunikation via E-Mail gewisse Standards einhalten, was Design und Layout angeht.

Geschäftsbriefe nach DIN 5008

Geschäftsunterlagen | Gestaltung | Norm


Die DIN-Norm 5008 ist rechtlich zwar nicht bindend, trotzdem macht es als Unternehmen Sinn, sich an dieser Norm zu orientieren, da Ihre Schriftstücke dadurch ein professionelleres Aussehen bekommen:

Geschäftsbriefe werden im DIN-A4-Format gestaltet. Oben wird ein Rand von 4,5 Zentimetern gelassen, so bleibt genügen Platz, um ein Logo einzufügen. Der Seitenrand links beträgt 2,5 Zentimeter, der Rand rechts 1 Zentimeter.

Die Schriftgröße sollte bei 12 liegen, um gut lesbar zu sein. Enthält ihr Geschäftsbrief sehr viel Text, so können sie die Schriftgröße auch auf 11 verringern, damit sich der gesamte Inhalt auf einer Seite ausgeht.

Geschäftsbrief: Die passende Formulierung

Geschäftsunterlagen | Tipps


Abgesehen vom korrekten Aufbau des Geschäftsbriefs, sollten Sie auch auf die Formulierung Ihres Inhalts achten. Die erste Hürde ist hier die Anrede:

  • Wenn Sie genau wissen, an den Ihr Anschreiben gerichtet ist, können Sie natürlich eine persönliche Anrede wählen, die den Nachnamen des Empfängers enthält.
  • Richtet sich Ihr Schreiben an einen breiten Personenkreis, empfiehlt sich eine Anrede wie "Sehr geehrte Damen und Herren".

Achten Sie zudem darauf, Ihren Brief auf eine kundenorientierte und positive Art zu formulieren.

Eine Grußformel, die immer genutzt werden kann, ist "Mit freundlichen Grüßen". Je nachdem, in welcher Branche Sie tätig sind, können Sie natürlich auch eine kreativere Grußformel wählen.

FreeFinance Buchhaltung

Umfassende Buchhaltungssoftware für Österreich | Von A wie Angebot bis Z wie Zahlungserinnerung

  • Geschäftsdokumente im Handumdrehen erstellen
  • Layout anpassen
  • Stammdaten und Automatisierung
Jetzt 30 Tage kostenlos testen

Fragen und Antworten

Ein seriöser Geschäftsbrief sollte folgendes enthalten:

  • Briefkopf mit Namen des Absenders und Kontaktinformationen.
  • Anschriftenfeld, welches sich im Rahmen von 4 x 8,5 Zentimeter bewegen sollte, um in das Sichtfenster eines C6 Briefumschlages zu passen.
  • Betreffzeile, mit der der Empfänger kompakt über den Inhalt des Geschäftsbriefes informiert wird.
  • Textbereich.
  • Fußzeile - Sie kann die Firmeninformationen oder ganz schlicht die Verabschiedung und Unterschrift enthalten, falls die Firmeninformationen bereits in einem Informationsblock untergebracht sind.

Unter einem Geschäftsbrief versteht man jene Korrespondenz, die nach außen geht, also an Kunden, Geschäftspartner.

Schriftverkehr, der intern zwischen Zweigstellen oder Niederlassung stattfindet, stellt keinen Geschäftsbrief dar.

Geschäftsbriefe können sein:

Die DIN-Norm 5800 regelt unter anderem Layout und Aufbau des Geschäftsbriefes. Obwohl die DIN 5008 Norm in Österreich nicht verpflichtend ist, empfiehlt es sich, die Norm beim Schreiben von Geschäftsbriefen einzuhalten, da diese so einen professionelleren Eindruck vermitteln.

Für einen Geschäftsbrief nach DIN 5008 gelten feste Seitenränder, die Schriftgröße liegt bei 12pt, kann aber auf 11pt verringert werden. Eine bestimmte Schriftart ist nicht vorgegeben, es empfiehlt sich jedoch eine der klassischen Schriftarten, wie beispielsweise Times New Roman oder Arial.

Quellen: