Versandkosten

Was sind Versandkosten?

Versandkosten sind jene Kosten, die mit der Versendung von Waren an Kunden entstehen.

Versandkosten: Definition

GRUNDLAGEN | BEZUG UND VERSAND VON WAREN

Versandkosten entstehen, wenn die Ware an einen Kunden geliefert werden muss. Wer die Kosten trägt, ist abhängig von diversen Verträgen und Abmachungen.

Der Preis wird dem Kunden jedoch extra ausgewiesen und nicht im eigentlichen Produkt mit eingepreist.

Versandkosten sind zum Beispiel Ausgangsfrachten, Rollgeld, Paketporti, Provisionen und Versicherungsprämien.

Verbuchung von Versandkosten

Grundlage für die Verbuchung bilden die Rechnungen der Frachtführer, der Spediteure und der Post. Trägt der Verkäufer die Versandkosten, so stellen sie einen Aufwand dar, und muss sie auf dem entsprechenden Konto verbuchen.

Online-Buchhaltung für alle Branchen

Jetzt 30 Tage kostenlos testen

Die Basis einer möglichst genauen Unternehmensbewertung bildet eine solide Buchhaltung. Mit FreeFinance können Sie Ihren Unternehmensgewinn berechnen und daraus die Eigenkapitalrentabilität ableiten.

Ähnliche Fragen

Versandkosten fallen an, wenn ein Kunde bei einer Firma ein Produkt kauft. Sie werden extra ausgewiesen und sind nicht im Produktpreis enthalten. Wer für den Versand zahlen muss, ist von Fall zu Fall unterschiedlich und hängt von abgeschlossenen Vereinbarungen ab. Bezugskosten fallen hingegen einer Firma an, wenn diese Waren, oder ähnliches bezieht. Sie beschreiben zwar auch die Transportkosten der Bestellung zur Firma, diese rechnet die angefallenen Kosten jedoch im Verkaufspreis Ihrer Produkte mit ein, und verrechnet sie so dem Kunden weiter.