Registrierkassensicherheitsverordnung

Die Registrierkassensicherheitsverordnung (RKSV) regelt die technischen Einzelheiten für Sicherheitseinrichtungen in den Registrierkassen und andere, der Datensicherheit dienende Maßnahmen.

Im Folgenden wird ein kurzer Überblick über die Umsetzung der Verordnung in FreeFinance gegeben.

Zu den Inhalten dieser Seite

  1. Glossar
  2. Verfahrensdokumentation
  3. E 131-Konformität

Glossar

  • Signaturerstellungseinheit: Diese ist eine Soft- oder Hardware, die Texte prüft und einen Prüfcode erstellt. Dieser stellt sicher, das an dem zu überprüfenden Text keine Änderungen vorgenommen wurden.
  • Signatur: Wird von der Signaturerstellungseinheit zur Signierung und damit Erstellung des Prüfcodes, verwendet.
  • Schlüssel: Ein Schlüssel dient zum chiffrieren von sensiblen Daten. Nur der Inhaber des Schlüssels kann chiffrierten Daten wieder lesbar machen.
  • Datenerfassungsprotokoll (DEP): Aufzeichnung aller Belege, Buchungen und Tätigkeiten innerhalb der Registrierkassa zum Nachvollziehen der korrekten Umsetzung der RKSV 2017
  • QR-Code: Ein zweidimensionaler Strich-Code, der auf jedem Beleg/Bon aufgedruckt werden muss und die vom Gesetz definierten Informationen, teils verschlüsselt und signiert, beinhalten.
  • Umsatzzähler: Summenspeicher in der Registrierkasse, der die Barumsätze der Registrierkasse laufend aufsummiert und verschlüsselt und signiert im QR-Code integriert wird.

Verfahrensdokumentation

In FreeFinance können Bons- oder Kassabelege nur zur Gänze erstellt werden. Es ist nicht möglich Teilerfassungen vorzunehmen.

Die folgende schematische Beschreibung zeigt das Verfahren zu sicheren Erstellung und Ablage in FreeFinance:

Verfahrensdokumentation RKSV 2017

Die Daten des Kassabeleges oder Bons werden in der Webapplikationsmasken eingegeben. Erst beim Abschließen, dh "fertigstellen" des Kassabeleges, werden die Daten am Server verarbeitet. Danach werden folgende Schritte automatisch, dh: ohne Eingriffsmöglichkeit des Benutzers, durchgeführt:

  1. Die nächste Belegnummer der Kassa wird errechnet
  2. Der Umsatzzähler wird berechnet mit mit dem Kassenschlüssel verschlüsselt
  3. Die Daten für die Signatur werden zusammengesetzt: Diese beinhalten: Kassendaten, Belegdaten und
  4. Die Signaturerstellungseinheit von A-Trust Online ist direkt mittels Schnittstelle angebunden und signiert die Daten
  5. Der QR-Code wird mit den geforderten Daten erstellt und
  6. Der Beleg/Bon wird inkl. aufgedrucktem QR-Code erstellt
  7. Der Datensatz wird in der Datenbank gespeichert, im Datenerfassungsprotokoll abgelegt und ist in allen Berichten sofort verfügbar

 

Am Ende kann der Versand per Mail oder Druck gewählt werden.

E 131-Konformität

Die Registrierkasse entspricht natürlich allen gesetzlichen Vorgaben, wie Bundesabgabenordnung, Kassenrichtlinie 2012 und der Registrierkassensicherheitsverordnung 2017.

Herunterladen der E131-Konformitätsbeschreibung.