Pensionsrückstellungen

Was ist eine Pensionsrückstellung?

Pensionsrückstellungen sind Rückstellungen, die ein Arbeitgeber bilden kann/muss, um ihren Pensionsverpflichtungen nachzukommen.

Pensionsrückstellungen: Definition

Steuerpflichtige, die ihren Gewinn durch Betriebsvermögensvergleich ermitteln (also nicht Einnahmen-Ausgaben-Rechner), können (Vollkaufleute müssen) in ihrer Bilanz für Pensionsverpflichtungen gegenüber den Arbeitnehmern eine Pensionsrückstellung bilden.

Im HGB und im EStG sind umfangreiche Bestimmungen über die Berechnung der Pensionsrückstellungen deren Anpassung an die Bestimmungen des Rechnungslegungsgesetzes bzw. des EStG, die gemäß EStG vorgeschriebene Wertpapierdeckung etc. enthalten. Die beiden Bilanzpositionen "Abfertigungsrückstellungen" und "Pensionsrückstellungen" auf der Passivseite des Jahresabschlusses werden oft als Sozialkapital bezeichnet.

Mehr zum Thema

Weitere Details rund um die Rückstellungen und die Vorgehensweise in FreeFinance im Ratgeber

Ratgeber zu Rückstellungen

Online-Buchhaltung für alle Branchen

Jetzt 30 Tage kostenlos testen

Die Basis einer möglichst genauen Unternehmensbewertung bildet eine solide Buchhaltung. Mit FreeFinance können Sie Ihren Unternehmensgewinn berechnen und daraus die Eigenkapitalrentabilität ableiten.