Alles rund um Buchhaltung und Unternehmensorganisation

Gewerbe anmelden

Will man ein Gewerbe anmelden und die Berechtigung zur unternehmerischen Ausübung eines solchen erlangen, wird das durch eine formlose Anmeldung bei der zuständigen Gewerbebehörde beantragt. Das Gewerbe kann auch unkompliziert online angemeldet werden.
Je nach Rechtsform des Unternehmens und Art des Gewerbes sind verschiedene Bestimmungen zu beachten.

Selbstständig machen in Österreich

Wie Sie Ihr Unternehmen in Österreich [erfolgreich] gründen und welche Fehler Sie dabei nicht machen sollten.

Mahnung schreiben 2022: So geht es richtig! [Mit Vorlage]

Für den Fall, dass Rechnungen für erbrachte Leistungen nicht fristgerecht bezahlt wurden und es daher kundenseitig zu einem Zahlungsverzug kommt, gibt es ein entsprechendes Mahnwesen.
Nachdem immer eine Lösung des Problems abseits der mitunter langwierigeren Durchsetzung auf dem Rechtsweg gewünscht ist, hat sich ein 3-stufiges Mahnwesen etabliert, wobei erst an dessen Ende der Gang zum Gericht als letzte Lösung steht.

Hier erfahren Sie, wie Sie ihr Mahnwesen richtig aufbauen und was bei Inhalt und Ausstellen der Mahnung je nach Mahnstufe zu beachten ist.

GmbH gründen in Österreich

Eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung, kurz GmbH, ist eine Rechtsform eines Unternehmens. Die GmbH ist steuer- und unternehmensrechtlich eine Kapitalgesellschaft und eine juristische Person mit eigener Rechtspersönlichkeit, für deren Gründung mindestens ein Gesellschafter sowie das Aufbringen des Stammkapitals nötig ist.

OG gründen in Österreich

Eine Offene Gesellschaft, kurz OG, ist eine Rechtsform eines Unternehmens. Die OG ist eine Personengesellschaft mit eigener Rechtspersönlichkeit und besteht aus mindestens zwei Gesellschaftern, welche persönlich, unbeschränkt und solidarisch haften. Gesellschafter sind natürliche oder juristische Personen, die gleiche (Kapital-) Einlagen in die Gesellschaft leisten.

KG gründen in Österreich

Die Kommanditgesellschaft (KG) ist eine Unternehmens-Rechtsform in Österreich. Die Personengesellschaft mit eigener Rechtspersönlichkeit besteht aus mindestens zwei Gesellschaftern, wobei die Haftung so aufgeteilt ist, dass zumindest bei einem Gesellschafter, dem Kommanditisten, die Haftung auf einen bestimmten Betrag beschränkt ist, während zumindest ein anderer Gesellschafter, der Komplementär, unbeschränkt haftet.

GesbR gründen in Österreich

Eine Gesellschaft bürgerlichen Rechts, kurz GesbR, ist eine Unternehmens-Rechtsform in Österreich, an der sich zumindest zwei Gesellschafter, natürliche Personen oder Gesellschaften, beteiligen, indem sie Arbeitskraft oder Vermögensgegenstände zum gemeinsamen Nutzen einbringen. Die Gesellschaft besitzt keine Rechtspersönlichkeit, Rechtsträger sind allein die Gesellschafter. Die GesbR kann weder klagen, geklagt werden noch in Grund- oder Firmenbuch eingetragen werden.

Welche Rechtsformen gibt es in Österreich?

Als Rechtsform wird die gesetzlich reglementierte Organisationsform eines Unternehmens bezeichnet. Die Rechtsform ist der zwingend vorgeschriebene rechtliche Rahmen, in dem die Unternehmen am Wirtschaftsleben teilnehmen. Je nach Rechtsform müssen Unternehmen bestimmte Merkmale erfüllen sowie Bestimmungen für steuerliche Pflichten, juristische und wirtschaftliche Grundlagen beachten.

Inkasso - was bedeutet das?

Der Begriff Inkasso leitet sich vom italienischen „incasso“ ab und bedeutet Eingang oder Einziehung. Das Inkassoverfahren meint den Vorgang, offene Forderungen und somit fällige Geldbeträge einzuziehen: Ein Inkassounternehmen wird mit der Betreibung der Forderung beauftragt, sprich die Einziehung der Forderung zu betreiben und dadurch die fälligen Beträge von Schuldnern möglichst rasch einzubringen.

Firmenbuch | Firmenbucheintrag 2021: was bringt es?

Das österreichische Firmenbuch ist ein öffentliches Verzeichnis, in dem alle relevanten Firmeninformationen zu finden sind. Für Einzelunternehmen ist die Eintragung bis zum Umsatz von 700.000 Euro in zwei aufeinander folgenden Geschäftsjahren bzw. 1.000.000 Euro für ein Jahr nicht verpflichtend. Was also bringt ein freiwilliger Eintrag?