Alles rund um Buchhaltung und Unternehmensorganisation

Härtefall-Fonds WKO & Coronahilfen für Unternehmen | Update

Förderungen für betroffene Unternehmen: Aktuelle Übersicht, Voraussetzungen und Anspruch, Betrachtungszeiträume und Anträge sowie steuerliche Behandlung der COVID-19-Förderungen. COVID-19-Förderungen in der Buchhaltung.

Seit Beginn der Corona-Pandemie hat die Bundesregierung in Österreich zahlreiche Hilfen, Unterstützungen und Zuschüsse für Unternehmen bereitgestellt. Wir geben einen Überblick.

Steuerprüfung in Österreich & Direkt-Export der Buchhaltungsdaten

Jedes Unternehmen kann einer Steuerprüfung unterzogen werden - daher ist es wichtig und angenehm, die im Zuge der Prüfung benötigten Buchhaltungsdaten bequem übermitteln zu können - mit dem gemeinsam von FreeFinance und Finanzamt entwickelten Export direkt im richtigen Format für die ACL-Prüfsoftware! Wie das geht, zeigen wir Ihnen in diesem Ratgeberartikel!

Unterschied zwischen An- und Vorauszahlungen

In FreeFinance wird in der Rechnungslegung zwischen einer Anzahlung bzw. Teilzahlung und einer Vorauszahlung unterschieden. In diesem Artikel erklären wir diese Unterschiede und zeigen Ihnen Lösungsmöglichkeiten zur Umsetzung in FreeFinance.

Freibetrag, Gewinnfreibetrag & Bescheid [Update 2022]

Der Freibetrag ist ein Teilbetrag von selbstständigen oder unselbstständigen Einkünften, der von der Besteuerung ausgenommen werden kann und dadurch die steuerliche Bemessungsgrundlage senkt. Beginnend mit der Veranlagung für das Jahr 2022 wird der Gewinnfreibetrag auf 15 % erhöht.
Weiters: Was es bei den Freibeträgen zu beachten gilt und Tipps für die Steuerentlastung!

Gewerbe abmelden

Wenn eine selbstständige Tätigkeit nicht mehr ausgeübt wird, beispielsweise durch Schließung des Unternehmens oder Pensionsantritt des Einzelunternehmers, muss das Gewerbe abgemeldet und das der Gewerbebehörde gemeldet werden. Die Gewerbeabmeldung kann auf verschiedene Arten vorgenommen werden.
Außerdem gibt es die Möglichkeit, ein Gewerbe vorübergehend ruhend zu stellen - dabei wird das Gewerbe nicht endgültig stillgelegt.

Gewerbe anmelden

Will man ein Gewerbe anmelden und die Berechtigung zur unternehmerischen Ausübung eines solchen erlangen, wird das durch eine formlose Anmeldung bei der zuständigen Gewerbebehörde beantragt. Das Gewerbe kann auch unkompliziert online angemeldet werden.
Je nach Rechtsform des Unternehmens und Art des Gewerbes sind verschiedene Bestimmungen zu beachten.

GmbH gründen in Österreich

Eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung, kurz GmbH, ist eine Rechtsform eines Unternehmens. Die GmbH ist steuer- und unternehmensrechtlich eine Kapitalgesellschaft und eine juristische Person mit eigener Rechtspersönlichkeit, für deren Gründung mindestens ein Gesellschafter sowie das Aufbringen des Stammkapitals nötig ist.

OG gründen in Österreich

Eine Offene Gesellschaft, kurz OG, ist eine Rechtsform eines Unternehmens. Die OG ist eine Personengesellschaft mit eigener Rechtspersönlichkeit und besteht aus mindestens zwei Gesellschaftern, welche persönlich, unbeschränkt und solidarisch haften. Gesellschafter sind natürliche oder juristische Personen, die gleiche (Kapital-) Einlagen in die Gesellschaft leisten.

KG gründen in Österreich

Die Kommanditgesellschaft (KG) ist eine Unternehmens-Rechtsform in Österreich. Die Personengesellschaft mit eigener Rechtspersönlichkeit besteht aus mindestens zwei Gesellschaftern, wobei die Haftung so aufgeteilt ist, dass zumindest bei einem Gesellschafter, dem Kommanditisten, die Haftung auf einen bestimmten Betrag beschränkt ist, während zumindest ein anderer Gesellschafter, der Komplementär, unbeschränkt haftet.

GesbR gründen in Österreich

Eine Gesellschaft bürgerlichen Rechts, kurz GesbR, ist eine Unternehmens-Rechtsform in Österreich, an der sich zumindest zwei Gesellschafter, natürliche Personen oder Gesellschaften, beteiligen, indem sie Arbeitskraft oder Vermögensgegenstände zum gemeinsamen Nutzen einbringen. Die Gesellschaft besitzt keine Rechtspersönlichkeit, Rechtsträger sind allein die Gesellschafter. Die GesbR kann weder klagen, geklagt werden noch in Grund- oder Firmenbuch eingetragen werden.