Teilzahlung

Was ist eine Teilzahlung?

Bei der Teilzahlung erfolgt ein Teil der Zahlung, während ein bzw. mehrere Teile noch ausständig sind.

Teilzahlung: Definition

GRUNDLAGEN | ZAHLUNGEN

Bei der Teilzahlung wird ein Teil der Leistung bezahlt, während ein weiterer Teilbetrag noch geschuldet wird. Hier werden die Forderungen gegenüber dem Kunden bzw. die Verbindlichkeiten gegenüber dem Lieferanten um den gezahlten Betrag vermindert.

Eine Anzahlung eine Form der Teilzahlung, die noch vor Leistungserhalt stattfindet.

Oft wird Ratenzahlung als Synonym für Teilzahlung verwendet.

Online-Buchhaltung für alle Branchen

Jetzt 30 Tage kostenlos testen

Die Basis einer möglichst genauen Unternehmensbewertung bildet eine solide Buchhaltung. Mit FreeFinance können Sie Ihren Unternehmensgewinn berechnen und daraus die Eigenkapitalrentabilität ableiten.

Ähnliche Fragen

Bei einer Teilzahlung wird der Gesamtbetrag auf zwei oder mehrere kleinere Teilbeträge - oder auch Raten - aufgeteilt. Oft findet die Zahlung der ersten Rate vor Erhalt der Leistung statt, also in Form einer Anzahlung.

Ob das Verwenden von Teilzahlungen Sinn ergibt, kommt ganz auf den Einzelfall an. Einerseits bleibt der Käufer länger liquide und könnte so mitunter eine andere Investition (mitunter auch in Form von Teilzahlungen) zur selben Zeit tätigen. Andererseits werden Investition und Zahlung voneinander entkoppelt. Man verliert mitunter den Überblick über ausständige Zahlungen und erschwert so die Unternehmensplanung.