Steuerfreie Umsätze

Was sind steuerfreie Umsätze?

Steuerfreie Umsätze, im Gesetz auch nicht steuerbare Umsätze genannt, sind jene Umsätze, für die das Umsatzsteuergesetz einen Befreiungsgrund vorsieht. Damit diese Umsätze steuerfrei bleiben, müssen die in § 6 Umsatzsteuergesetz 1994 (UStG) verankerten Gründe je nach Art des Umsatzes erfüllt und dabei die festgelegten Bedingungen zutreffend sein, sonst würde der Umsatz steuerbar sein und je nach Art und Bedingung seiner Erzielung die Umsatzsteuer darauf zu entrichten sein.

Grundlagen | Umsatzbesteuerung

Die Umsatzsteuer

Die Umsatzsteuer wird beim Verkauf von Waren und Dienstleistungen angewendet. Die Bestimmungen zur Umsatzbesteuerung bilden die Grundlage für die steuerfreien sowie die besteuerten Umsätze.

Steuerfreie Umsätze: Definition

Umsatzsteuergesetz | Bestimmungen


Nicht alle Umsätze müssen besteuert werden: Das österreichische Umsatzsteuergesetz sieht für bestimmte Umsätze Befreiungsgründe vor, im Zuge derer bei Erfüllung der jeweiligen damit verbundenen Bedingungen je nach Art des Umsatzes die Steuerfreiheit gewährt wird - und somit keine Umsatzsteuer zu entrichten ist.

Die Bestimmungen zu den steuerfreien Umsätzen sind in § 6 Umsatzsteuergesetz 1994 (UStG) festgeschrieben.

Steuerfreie Umsätze: Beispiele

Typische nicht steuerbare Umsätze


Klassische Beispiele für nicht steuerbare und damit nicht von der Umsatzsteuer betroffene Umsätze sind:

  • Kein Unternehmer: Eine Privatperson verkauft beispielsweise ihren privaten Computer.

  • Nicht Unternehmensgegenstand: Ein Unternehmer verkauft Gegenstände aus seinem Privatbesitz, beispielsweise seine Briefmarkensammlung.

  • Unentgeltlich: Ein Unternehmer verschenkt Ware(n) an eine Non-Profit-Organisation.

Steuerfreie Umsätze: Unterscheidung

Umsatzsteuergesetz | Abgrenzung steuerfreie Umsätze


Wenn eines der im Umsatzsteuergesetz angegebenen Merkmale für steuerbare Umsätze nicht gegeben ist, dann ist der Umsatz nicht steuerbar - es handelt sich somit um einen steuerfreien Umsatz.

Die Merkmale für steuerbare Umsätze sind in § 1 Umsatzsteuergesetz 1994 (UStG) festgeschrieben.

Die Details zu den steuerbaren Umsätzen finden Sie direkt hier:

Weiterlesen zu: Steuerbare Umsätze

Tipp

Unterliegen Ihre Umsätze der Umsatzsteuer, müssen Sie die entsprechenden Finanzamtsmeldungen einbringen!
Wie Sie das mit FreeFinance machen und die UVA (Umsatzsteuervoranmeldung) und Umsatzsteuermeldung automatisiert erstellen, zeigen wir Ihnen in diesem Tutorial-Video.

Online-Buchhaltung für alle Branchen

Jetzt 30 Tage kostenlos testen

Die Basis einer möglichst genauen Unternehmensbewertung bildet eine solide Buchhaltung. Mit FreeFinance können Sie Ihren Unternehmensgewinn berechnen und daraus die Eigenkapitalrentabilität ableiten.

Siehe auch

Quellen