Kontenplan

Was ist ein Kontenplan?

Ein Kontenplan enthält sämtliche Konten, auf denen Ein- und Ausgangsrechnungen sowie Umbuchungen erfasst werden. Der Kontenplan ist immer individuell auf die Anforderungen eines Unternehmens angepasst.

Das Konto: Definition

Unter Konten versteht man Kategorien, denen Ein- und Ausgangsrechnungen zugeordnet werden. Damit wird eine Buchhaltung gemäß Bundesabgabenordnung (BAO) strukturiert und aus diesen Kategorien lassen sich sämtliche Auswertungen und Finanzamtsmeldungen berechnen.

Kontenplan: Definition

Der Kontenplan enthält alle in einem bestimmten Unternehmen geführten Konten. Er wird aus dem Kontenrahmen entwickelt und berücksichtigt die besonderen Verhältnisse des Unternehmens (Betriebsart, Größe und Organisation).

Grundlagen | Konten

Der Kontenplan

  • Buchungen erfolgen auf verschiedene Konten.
  • Diese sind wiederum in bestimmte Kontenklassen gruppiert. Jeder Klasse kommen verschiedene Eigenschaften und Merkmale zu.
  • Die Klassen und Sub-Klasse sind in einem Kontenrahmen zusammengefasst.
  • Ein Kontenplan ist eine Abwandlung des Kontenrahmens für ein bestimmtes Unternehmen.

Muster für den Kontenplan: Der Kontenrahmen

Buchhaltung Kontenplan

 

Der Kontenrahmen ist der nach bestimmten Grundsätzen aufgebaute Organisationsplan aller Konten der Buchführung. Er bildet den Rahmen bzw. das Muster für die Kontenpläne in den verschiedenen Unternehmungen.

Zweck des Kontenrahmens

  1. Durch den Kontenrahmen werden die Buchhaltungen vereinheitlicht und dadurch vereinfacht.
  2. Der Kontenrahmen ermöglicht klare und damit bessere Aussagen.
  3. Der Kontenrahmen ermöglicht den zwischenbetrieblichen vergleich.

Der Österreichsiche Einheitskontenrahmen

Der Einheitskontenrahmen ist entsprechend dem System der Dezimalklassifikation aufgebaut. Das Hauptgerüst des Kontenrahmens besteht aus den zehn Kontenklassen (0-9), von denen jede wieder in Zehn Kontengruppen (00-99) unterteilt ist.

Der österreichische Einheitskontenrahmen folgt in seiner Gliederung dem Bilanz- bzw. dem GuV-Gliederungsschema. Außerdem gibt er Vorschläge für die Gliederung in Konten-Untergruppen.

Kontenplan Österreich: Siehe mehr zum Österreichischen Einheitskontenrahmen!

Online-Buchhaltung für alle Branchen

Jetzt 30 Tage kostenlos testen

Die Basis einer möglichst genauen Unternehmensbewertung bildet eine solide Buchhaltung. Mit FreeFinance können Sie Ihren Unternehmensgewinn berechnen und daraus die Eigenkapitalrentabilität ableiten.

Siehe auch

Quellen:

  • Gesamte Rechtsvorschrift für Bundesabgabenordnung (BAO): tagesaktuelle Fassung im RIS

  • Vgl. Dr. Dr. h. c. Anton Egger, Dr. Walter Egger, Dr. Reinbert Schauer. Einführung in die Allgemeine Betriebswirtschaftslehre. 27., überarbeitete Auflage. Kapitel Kontenrahmen und Kontenplan. S. 622, ff. LINDE VERLAG Ges.m.b.H., Wien. 2016. ISBN: 978-3-7073-3457-9 (Hardcover).