Hinweis Kleinunternehmer Österreich

Was versteht man unter dem Kleinunternehmer-Hinweis auf der Rechnung?

Kleinunternehmer gemäß Umsatzsteuergesetz müssen auf ihren Rechnungen einen Hinweis auf diese Regelung anführen: "Umsatzsteuerbefreit - Kleinunternehmer gem. § 6 Abs. 1 Z 27 UStG".
Diese Unternehmer sind von der Umsatzsteuer befreit, wenn sie innerhalb der Umsatzgrenze von 35.000 EUR bleiben und nicht auf diese Regelung verzichten. Wird ohne Umsatzsteuer verrechnet, muss der Kleinunternehmer-Hinweis zwingend auf den Rechnungen angeführt sein.

Kleinunternehmer-Hinweis: Übersicht

Umsatzsteuergesetz (UStG) | Kleinunternehmerregelung

"Umsatzsteuerbefreit - Kleinunternehmer gem. § 6 Abs. 1 Z 27 UStG 1994"


Kleinunternehmer-Hinweis auf der Rechnung:

Im Regelfall sieht der entsprechende Hinweis auf Anwendung der Kleinunternehmerregelung und somit Verzicht auf die Verrechnung mit Umsatzsteuer wie folgt aus:  "Umsatzsteuerbefreit - Kleinunternehmer gem. § 6 Abs. 1 Z 27 UStG 1994" (ohne Anführungszeichen!)

Mit diesem Hinweis ist eindeutig ausgewiesen, dass der Unternehmer die Kosten für eine Leistung oder Lieferung ohne Umsatzsteuer und somit als Netto-Betrag ausweist und verrechnet.

Das Umsatzsteuergesetz (UStG) in Österreich sieht für Kleinunternehmer und Kleinstunternehmer, das sind Ein-Personen-Unternehmen (EPU), die sogenannte unechte Umsatzsteuerbefreiung ohne Recht auf den Vorsteuerabzug vor - sofern diese Unternehmer unter der Netto-Umsatzgrenze von 35.000 EUR im Geschäftsjahr bleiben.

Wenn diese Umsatzgrenze unterschritten wird, kann der Unternehmer diese Kleinunternehmerregelung und damit die Umsatzsteuerbefreiung in Anspruch nehmen.

Es muss dann aber verpflichtend ein entsprechender Hinweis auf den Rechnungen angeführt werden: Damit ist der Hinweis auf Kleinunternehmer gemäß Umsatzsteuergesetz gemeint.

  • Die Inanspruchnahme der Kleinunternehmerregelung ist von Vorteil, wenn die Kunden des betreffenden Unternehmers hauptsächlich Privatpersonen oder selber umsatzsteuerbefreite Unternehmen sind.

Es ist jedoch auch ein Verzicht auf die Kleinunternehmerregelung mit entsprechendem Antrag auf Regelbesteuerung möglich, selbst wenn die Umsatzgrenze von 35.000 EUR im Geschäftsjahr nicht erreicht wird.

  • Der Verzicht auf die Kleinunternehmerregelung ist von Vorteil, wenn die Kunden des Unternehmers selber Firmen sind, die mit Umsatzsteuer verrechnen - Stichwort Vorsteuerabzug. Zu beachten ist dabei, dass man 5 Jahre an den Verzicht gebunden ist!

Hinweis Kleinunternehmer Österreich: Musterrechnung

Korrekter Hinweis auf Kleinunternehmer gemäß Umsatzsteuergesetz (UStG)

Das Muster einer Kleinunternehmer-Rechnung mit dem entsprechenden Hinweis kann wie auf dem Bild unserer Musterrechnung siehe links aussehen - der Hinweis muss verpflichtend auf der Rechnung angeführt sein!

Die Musterrechnung Kleinunternehmer können Sie durch Klick auf den Link direkt als Word-Dokument herunterladen:

Download: Musterrechnung
Kleinunternehmer

Online-Buchhaltung für alle Branchen

Jetzt 30 Tage kostenlos testen

Die Basis einer möglichst genauen Unternehmensbewertung bildet eine solide Buchhaltung. Mit FreeFinance können Sie Ihren Unternehmensgewinn berechnen und daraus die Eigenkapitalrentabilität ableiten.

Quellen