GmbH

Was ist eine GmbH?

Die Gesellschaft mit begrenzter Haftung (GmbH) ist eine Gesellschaft mit eigener Rechtspersönlichkeit, deren Gesellschafter am Stammkapital beteiligt sind bzw. ist (Einpersonengesellschafter), ohne persönlich für die Verbindlichkeiten der Gesellschaft zu haften.

GmbH: Definition

Die entsprechenden gesetzlichen Bestimmungen sind im GmbH-Gesetz (GmbHG) enthalten.

Eine Gesellschaft mit begrenzter Haftung (GmbH) ist eine Kapitalgesellschaft, deren Gesellschafter nicht persönlich und nur begrenzt für die Verbindlichkeiten der Gesellschaft haften.

Das Stammkapital muss mindestens 35.000 EUR betragen, davon sind mindestens 17.500 EUR bar einzuzahlen.

Die Leistung des Unternehmens erfolgt durch einen oder mehrere Geschäftsführer, welcher bzw. welche für die Führung der erforderlichen Bücher sorgen müssen.

Bei über 25%iger Beteiligung des geschäftsführenden Gesellschafters (wirtschaftlicher Eigentümer) ist keine Anstellung vorgesehen. Mehr Infos dazu im USP.

Alles zur unternehmerischen Rechtsform GmbH und maßgebenden Bestimmungen für diese, zu den steuerrechtlichen Aspekten und Vorschriften für die Buchhaltung, zu Vor- und Nachteilen der Rechtsform sowie die konkreten Gründungsschritte einer GmbH finden Sie hier:

Weiterlesen zu: GmbH gründen in Österreich

Online-Buchhaltung für alle Branchen

Jetzt 30 Tage kostenlos testen

Die Basis einer möglichst genauen Unternehmensbewertung bildet eine solide Buchhaltung. Mit FreeFinance können Sie Ihren Unternehmensgewinn berechnen und daraus die Eigenkapitalrentabilität ableiten.