Degressive Abschreibung

Was ist degressive Abschreibung?

Bei der degressiven Abschreibung, oder auch fallenden Abschreibung genannt, wird der Abschreibungsbetrag von Jahr zu Jahr kleiner.

Degressive Abschreibung: Definition

Bei der degressiven Abschreibung vermindert sich der Buchwert der abzuschreibenden Anlage um mit der Nutzungsdauer kleiner werdenden Abschreibungsbeträgen. Sie ist bei Anlagen gerechtfertigt, die infolge des schnellen technischen und wirtschaftlichen Veraltens in den ersten Jahren der Nutzung einer größeren Wertminderung unterliegen.

Bei der geometrisch-degressiven Abschreibung wird in gleichbleibenden Prozentsätzen vom Jeweiligen Buchwert abgeschrieben.

Mehr zum Thema

Weitere Details rund um die Abschreibung und die Vorgehensweise in FreeFinance im Ratgeber

Ratgeber zur degressiven Abschreibung

Ähnliche Fragen

Neben der degressiven Abschreibung, gibt es die lineare Abschreibung, die Leistungsabschreibung und die Substanzabschreibung.

Es gibt grundsätzlich zwei verschiedene Arten Abschreibungen zu verbuchen. Man spricht von direkter und indirekter Abschreibung.

Online-Buchhaltung für alle Branchen

Jetzt 30 Tage kostenlos testen

Die Basis einer möglichst genauen Unternehmensbewertung bildet eine solide Buchhaltung. Mit FreeFinance können Sie Ihren Unternehmensgewinn berechnen und daraus die Eigenkapitalrentabilität ableiten.