Anlagevermögen

Was ist Anlagevermögen?

Unter Anlagevermögen versteht man alle Wirtschaftsgüter, die bestimmt sind, dauernd dem Geschäftsbetrieb zu dienen, wie zum Beispiel Grundstücke, Gebäude, Maschinen und so weiter.

Anlagevermögen: Definition

Anlagen sind zum Beispiel Maschinen, Grundstücke oder Gebäude. Sie werden nicht zum Weiterverkauf vom Unternehmen angeschafft, sondern sind eine Wertanlage, und dienen (langfristig) zur Verwendung und Leistungserstellung.

Aufgrund der Bewertungsvorschriften des Handlungsgesetzbuches bzw. anderer gesetzlicher Vorschriften, zum Beispiel des Einkommensteuergesetzes, ergeben sich verschiedene Gruppen von Anlagegütern.

Verschiedene Gruppen des Anlagevermögens

Das Anlagevermögen unterteilt sich in

  • nicht abnutzbares Anlagevermögen und
  • abnutzbares Anlagevermögen.

Beide Kategorien lassen sich in bewegliches Anlagevermögen und unbeweglichen Anlagevermögen weiter unterteilen. So zählt zum Beispiel zum nicht abnutzbaren, unbeweglichen Anlagevermögen Grundstücke, zum beweglichen hingegen Wertpapiere. Zum abnutzbaren und beweglichen Anlagevermögen wiederum zählen beispielsweise Gebäude, während zum beweglichen Maschinen gezählt werden können.

 

Bei den abnutzbaren Anlagen sind die sich während der Nutzungsdauer ergebenden Wertminderungen in Form von Abschreibungen zu berücksichtigen.

Mehr zum Thema

Weitere Details rund um die Abschreibung und die Vorgehensweise in FreeFinance im Ratgeber

Ratgeber zur Abschreibung

Online-Buchhaltung für alle Branchen

Jetzt 30 Tage kostenlos testen

Die Basis einer möglichst genauen Unternehmensbewertung bildet eine solide Buchhaltung. Mit FreeFinance können Sie Ihren Unternehmensgewinn berechnen und daraus die Eigenkapitalrentabilität ableiten.