PSD2 Einstellungen

Übersicht

Willkommen beim direkten Import des Kontoauszuges aus Ihrem Online-Banking über PSD2!

Der automatische Import Ihrer Kontoauszüge ist mit der PSD2-Schnittstellen nun endlich möglich. Über die Anbindung an unseren Dienstleister finAPI GmbH aus München stellen wir die sichere Schnittstelle zu den Banken her. Damit ist kein Exportieren einer CSV-Datei aus dem Online-Banking mehr nötig!

  • Das Abrufen verursacht für Sie in FreeFinance keine zusätzlichen Kosten.
  • FreeFinance erhält zu keinem Zeitpunkt Ihre Zugangsdaten für Ihr Online-Banking.

Tipp: Bevor Sie mit den PSD2-Einstellungen starten, stellen Sie die Verarbeitung bereits über CSV-Dateien importierte Kontoauszüge fertig.

Bei allen "nicht fertigen" Kontoauszüge (Status Neu bzw. in Bearbeitung) - aber aus Ihrer Sicht fertig bearbeiteter Auszüge wählen Sie in der Verarbeitungsansicht die Option"Alle unverarbeiteten Zeilen ignorieren". Damit sind alle "Altlasten" beseitigt.

Prüfen Sie nun das Datum der jüngsten Kontoauszugszeile, mit dem nächsten Tag wollen Sie mit dem automatischen Import starten. Aber Achtung: Die meisten Banken liefern über die PSD2-Schnittstelle keine Daten aus, die älter als 3 Monate sind. Liegt das Datum Ihrer jüngsten importieren Kontoauszugszeile daher mehr als 3 Monate zurück, ist es meist notwendig, noch eine CSV-Datei zur Überbrückung dieser Zeitspanne manuell zu importieren.

So komme ich zum direkten Kontoauszug von meinem Bankkonto

  1. Navigieren Sie zu Kontoauszug > PSD2-Einstellungen (ab dem Paket Plus!)
  2. Akzeptieren der Nutzungsvereinbarung
  3. Erstellen einer neuen Bankverbindung mit Zugriff auf ein oder mehrere Bankkonten
  4. Einstellung des Zahlungsmittelkontos / Bankkontos: Abrufdetails und Buchhaltungskonto
  5. Abrufen

 

Akzeptieren der Nutzungsvereinbarung

Zuerst akzeptieren Sie die Nutzungsvereinbarung - dies ist die grundlegende Zustimmung in FreeFinance zur Verbindung mit finAPI. Im nächsten Schritt - noch vor dem Erstellen der ersten Bankverbindung - können die AGB und Datenschutzbestimmungen der finAPI GmbH eingesehen werden.

Erstellen einer neuen Bankverbindung mit Zugriff auf ein oder mehrere Bankkonten

Zum Erstellen der neuen Bankverbindung sind folgende Schritte nötig:

  1. Wählen Sie zuerst Ihre Bank aus: Sie können nach Namen, BIC oder BLZ filtern.
  2. Folgen Sie dem Assistenten Ihrer Bank zur Verbindung Ihrer Konten. Bitte beachten Sie
    1. Gehen Sie hier bitte möglichst rasch und ohne Unterbrechung vor und halten Sie Ihr Gerät zur Zwei-Faktor-Authentifizierung im Auge.
    2. Der Assistent unterscheidet sich von Bank zu Bank, üblicherweise machen Sie eine klassische Anmeldung zu Ihrem Online-Banking. Ist das nicht der Fall, kontaktieren Sie bitte Ihre Bank.
    3. Sie werden mehrfach aufgefordert Ihren zweiten Faktor einzugeben - üblicherweise ist das Ihre Banking-App (bzw. die dazugehörige Security-App) auf Ihrem Smartphone. Bitte halten Sie also Ihr Zwei-Faktor Gerät griffbereit. Schauen Sie am Gerät bitte immer wieder nach, ob nicht eine Freigabe durch Sie ausständig ist.
    4. Die Zustimmung zur Verarbeitung über unseren Dienstleister finAPI erteilen Sie direkt im Online-Banking Ihrer Bank!
  3. Ist dieser Prozess erfolgreich, kehren Sie zu FreeFinance zurück und sehen Ihre neue Bankverbindung und darunter die Konten:
    1. Besteht bereits ein Zahlungsmittelkonto mit der IBAN, wird es weiter verwendet und ergänzt.
    2. Handelt es sich um eine neue IBAN, wird ein neues Zahlungsmittelkonto angelegt.
    3. Jedes PSD2-Konto erzeugt mit dem ersten Abruf einen eigenen neuen Kontoauszug.

Wir unterstützen über unseren Dienstleister finAPI aktuell alle österreichischen Banken mit vollständig verfügbarer PSD2-Schnittstelle.

Folgende Banken/Institute sind (noch) nicht verfügbar:

  • Revolut
  • N26
  • Paypal
  • Holvi
  • Hello-Bank

Falls Ihre Bank / Ihr Institut (noch) nicht dabei ist: Es können weiterhin Daten CSV Kontoauszüge oder XML-Kontoauszüge im CAMT.053 Format manuell importiert und verarbeitet werden.

PSD2-Einstellung: Zahlungsmittelkonto und Bankkonto

Sobald Ihre verbundenen Konten in FreeFinance sichtbar sind, müssen pro Konto folgende Einstellungen vorgenommen werden. Klicken Sie bei jedem Konto rechts auf "Konfigurieren":

  • Importieren ab: Mit diesem Datum legen Sie fest, ab welchem Datum Kontobewegungen abgerufen werden. Bitte beachten Sie:
    • Wenn Sie bisher Kontoauszüge im CSV-Format importiert und verarbeitet haben, sollte dieses Datum jünger sein, als das Datum Ihrer letzten importieren Kontoauszugszeile. Dies ist initial von großer Bedeutung, um Doppelbuchungen zu vermeiden, künftig erkennt das System Duplikate.
    • Manche Banken liefern über die PSD2-Schnittstelle nur Bankbewegungen, die maximal 3 Monate alt sind. Bitte achten Sie daher nach dem ersten automatischen Import auf das Datum der ältesten Kontobewegung im neuen Kontoauszug, um Lücken zu vermeiden!
  • Automatisch abrufen: Durch das Aktivieren dieser Option werden automatisiert täglich Ihre neuen Transaktionen abgerufen und stehen Ihnen zur Verarbeitung in Ihren Kontoauszügen zur Verfügung. Sie können eine Benachrichtigung aktivieren, die Sie über die neuen Abrufe informiert.

Die Einstellungen zum Zahlungsmittelkonto sind ident mit den Einstellungen unter Zahlungsmittelkonten

Nach erfolgreichem Speichern der Einstellungen steht die direkte Schnittstelle zum Bankkonto zur Verfügung. Der erste automatische Abruf findet nächtlich statt, Sie können dem vorgreifen, indem Sie auf "Abrufen" klicken. Es dauert mitunter ein paar Sekunden, bis diese Schaltfläche sichtbar wird.

Abrufen

Zum Abrufen der Banktransaktionen klicken Sie entweder:

  • bei den PSD2-Einstellungen pro Konten auf die Schaltfläche Abrufen oder
  • In der Kontoauszugsübersicht die Schaltfläche Abrufen.

Ist bei den PSD2-Einstellungen beim Konto Automatisch Abrufen aktiviert, werden täglich gegen 7 Uhr früh von der Bank über finAPI die Banktransaktionsdaten abgerufen und in FreeFinance zur weiteren Verarbeitung gespeichert. Dabei wird der Kontoauszug (erkennbar am PSD2-Symbol) ergänzt.

Authentifizierung bei der Bank

Durch Ihre Authentifizierung bei der Bank ist es bis zu maximal 90 Tage lang möglich, die neuen Bankkontotransaktionen automatisiert abzurufen und zur Verarbeitung zur Verfügung zu stellen. Ist die Authentifizierung abgelaufen, schlägt der Abruf fehl und Sie sehen das an der roten Status-Anzeige in Ihren PSD2-Einstellungen. Eine Benachrichtigung informiert Sie ebenso umgehend, damit Sie möglichst rasch die neue Authentifizierung durchführen können. Nach Neu-Authentifizierung werden die Bankbewegungen wieder lückenlos abgeholt.

Klicken Sie zur Neu-Authentifizierung auf das rot pulsierende Verbinden-Symbol in Ihren PSD2-Einstellungen. Alle Bankkonten dieser Bankverbindung sind nach erfolgreicher Neu-Authentifizierung beim nächsten automatischen Abruf wieder abgeholt.

Ohne aufrechtes FreeFinance-Abo

Alle unter dem Menüpunkt PSD2-Einstellungen konfigurierten Bankverbindungen werden ohne aufrechtes Abo nach 4 Wochen automatisch gelöscht. Dabei werden natürlich keine bereits abgerufenen Bankbewegungen gelöscht. Sie können die Bankverbindungen jederzeit wieder neu anlegen - bitte beachten Sie jedoch dass:

  • Daten - je nach Bank - maximal 3 Monate in die Vergangenheit abgerufen werden können und
  • Sie beim "Importieren ab"-Datum wieder darauf achten müssten, keine bereits importierten Kontoauszugszeilen zu importieren (das würde in dem Fall zu Duplikaten führen).

FAQ und bekannte Probleme

Haben Sie nach BLZ oder BIC gesucht?

Wir binden nur Banken an, deren PSD2-Schnittstellen verfügbar sind.

Wenn Ihre Bank nicht in der Liste aufscheint, kann sie leider (noch) nicht angebunden werden. Nennen Sie uns die Bank, wir fragen gerne zum Status nach.

Gelegentlich müssen Bankkonten von den Banken erst für PSD2 freigeschaltet werden. Leider sind gerade Geschäftskonten (Zahlungsverkehrskonten) recht oft davon betroffen. Wenden Sie sich in so einem Fall an Ihre Bank mit der Bitte die Konten für die Anbindung mittels PSD2 freizuschalten.

Bitte prüfen Sie Ihr 2-Faktor-App - vielleicht ist hier eine Bestätigung ausständig? Schließen Sie eventuell Ihre App und starten Sie neu, falls die Benachrichtigung nicht erscheint.

Gelegentlich müssen Bankkonten von den Banken erst für PSD2 freigeschaltet werden. Leider sind gerade Geschäftskonten (Zahlungsverkehrskonten) recht oft davon betroffen. Wenden Sie sich in so einem Fall an Ihre Bank mit der Bitte die Konten für die Anbindung mittels PSD2 freizuschalten.

Gelegentlich dauert die Kommunikation zum Banken-Server zu lange (Time-out) > melden Sie sich bei uns, wir finden heraus, weshalb!

Wir würden alle Konten bei den Banken abrufen. Aber die Freigabe der Kontentypen und Konten obliegt den Banken. Dh: Einige Banken geben die Kreditkartenkonten, Kreditkonten oder Depots nicht über PSD2 frei und sind somit nicht abrufbar.

Das über die PSD2-Schnittstelle übermittelte Datenset ist oftmals unterschiedlich zum CSV-Export aus Ihrem Online-Banking oder auch zu den in Ihrer Banking-App angezeigten Daten. Fehlen wichtige Datenfelder, melden Sie dies bitte sowohl an uns als auch direkt bei Ihrer Bank ein.

Der Zugriff ist nur möglich, wenn Sie für Ihren Banking-Zugang bereits die Zwei-Faktor-Authentifizierung eingerichtet haben. Die Anmeldung sollte mit jenen Zugangsdaten erfolgen, die Sie auch für einen Web-Login benötigen.

Wir haben mehrmals schon mitbekommen, dass die Selektion für die Zustimmung pro Konto nicht wie erwartet funktioniert (besonders bei Zugriffen aufs gleiche Online-Banking von mehreren Buchhaltungen). Das ist leider aktuell nicht anders über finAPI möglich, löschen Sie unerwünschte Konten im Anschluss aus Ihrer Bankverbindung, sie werden dann nicht abgerufen.

Nein - die abgerufenen PSD2 Kontoauszugsdaten können nicht gelöscht werden. Sie können die nicht benötigten Kontoauszugszeilen "ignorieren" - dann werden diese nicht als "zu verbuchen" angezeigt.

Damit ist Ihr Verfüger gemeint!

Das ist eine weitere PSD2-konforme Form der Authentifizierung, den zweiten Faktor der Authentifizierung geben Sie stets nur bei Ihrer Bank an.

Die Bank Bank99 ging aus der Bank Brüll Kallmus Bank Wien hervor. Suchen Sie in der Bankenauswahl nach dem Namen "Brüll Kallmus" oder der Bankleitzahl 19120